Tracheostomaversorgung

Tracheostoma– was ist das?

Als Tracheostoma bezeichnet man eine operativ angelegte Öffnung der Luftröhre nach außen.

Die Gründe für einen solchen Eingriff sind sehr unterschiedlich. Die Anlage eines Tracheostomas kann z.B. nach Entfernen des Kehlkopfes, aufgrund einer Tumorerkrankung, nach neurologischen Erkrankungen oder nach Unfällen notwendig werden.

Es steht eine Vielzahl an Trachealkanülen und Hilfsmitteln für die Versorgung tracheostomierter Patienten zur Verfügung.

Um eine fachgerechte Versorgung des Patienten im Homecare-Bereich zu gewährleisten, müssen die Trachealkanüle und die entsprechenden Hilfsmittel gezielt auf die Erfordernisse und die Umgebung des Patienten abgestimmt werden.