Diskrete Beratung und Betreuung

Das Sanitätshaus RECARA erhält durch das behandelnde Krankenhaus, den Arzt oder die Angehörigen des Patienten die Information, dass der Patient mit enteraler Nahrung versorgt werden soll oder muss. In einem ausführlichen Gespräch werden die patientenrelevanten Daten, Kontaktdaten des Hausarztes etc. von unserer examinierten Pflegefachkraft erfasst und eine Anamnese (Erfassung der Krankengeschichte) durchgeführt. Die Pflegefachkraft stellt dann fest, welche Produkte zur enteralen Ernährung am besten für den speziellen Patienten geeignet sind.

Die examinierte Pflegefachkraft der RECARA übernimmt die Beratung und Schulung des Patienten. Der Patient lernt den richtigen Umgang mit den Versorgungsprodukten und kann alle auftauchenden Fragen mit der RECARA Pflegekraft besprechen. Wir kümmern uns um das Wohlergehen des Patienten und den optimalen Einsatz der Hilfsmittelversorgung! In unsere Beratung wird die Familie und das Umfeld mit einbezogen, wenn gewünscht. Wir betreuen Sie diskret. So werden Sie z.B. auf Wunsch mit nicht bedruckten Tüten beliefert.

Unser Ziel ist es dem Patienten mehr Selbständigkeit und Lebensqualität zu ermöglichen.